Luft  

Lüftung

Lassen Sie sich nicht die Luft zum Atmen nehmen...

das passiert in unseren Wohn- und Schlafräumen immer öfter. Doch der Mensch braucht gesunde Luft, um seine Gesundheit zu erhalten. Dieser lebenswichtige Anspruch geht durch Zivilisationseinflüsse, Kostenzwänge und falsches Handeln verloren.                                                                                                          

Bei den hohen Energiekosten bleiben Fenster während der kalten Jahreszeit geschlossen. Werden sie dennoch geöffnet, dringen Lärm und Staub in die Räume ein, in denen wir uns die längste Zeit aufhalten. Eine dichte, den Vorschriften entsprechende Gebäudehülle unterbindet einen natürlichen Luftaustausch. Die Folgen sind unbehagliches Klima und Gefährdung unserer Gesundheit durch Gerüche, Staubmilben, Schadstoffe von Reinigungsmitteln und Möbeln, hohe Feuchte u.a.m. Wussten Sie, dass ein 4-Personen-Haushalt durchschnittlich 15 Liter Wasser pro Tag an die Luft innerhalb der Wohnung abgibt?

Die Auswirkungen beim Menschen sind:

  • Müdigkeit, Nervosität, Leistungsabfall und Schlafstörungen

Die Auswirkungen auf die Bausubstanz:

  • Schimmelpilz, Stockflecken, feuchte Wände.


Gesunde, frische Luft ist für das Wohlbefinden des Menschen genauso wichtig wie Wärme. Mensch und Gebäude sind auf ständigen Austausch belasteter Innenraumluft gegen frische Außenluft angewiesen. Wir beraten Sie gern und zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten für die Schaffung eines optimalen Raumklimas für Sie in Frage kommen.

Klima

prima Klima ohne Risiko

Aus gesundheitlichen Gründen, aber auch zur Förderung der menschlichen Leistungsfähigkeit, muss auf eine zuträgliche Raumluft geachtet werden. Es soll eine relative Luftfeuchtigkeit angestrebt werden, die zwischen 30 und 65 % liegt. Werte über 50 Prozent reduzieren bzw. vermeiden elektrostatische Aufladungen.
Eine nach wie vor sehr beliebte und einfache Methode ist die sogenannte Stoßlüftung durch kurzzeitiges öffnen und Schließen der Fenster. Der Verzicht auf technisch komplexe Klimatisierungstechnik legt mehr Verantwortung in die Hände der Mitarbeiter und spart ganz nebenbei Kosten. Deshalb geht auch der Trend wieder in diese Richtung. Leider sind dieser bewährten Methode physikalische Grenzen gesetzt. Für die natürliche Belüftung beträgt die maximal zulässige Raumtiefe 7,50 Meter. Bei größeren Raumtiefen ist eine natürliche Belüftbarkeit nicht mehr gewährleist.

Impressum . Sitemap